PuMa steht für "Put and Make" und ist eine interaktive objektorientierte Programmiersprache. Im Gegensatz zu anderen Programmiersprachen wird die Programmierbasis an die Stelle gesetzt wo sie wirken soll und mittels Overlay-Technik getestet. Nach erfolgreichem Test kann eine PuMa-Applet fest mit Pu-Make installiert werden.. In diesem Kurs geht es um Grundlagen der Programmierung mit PuMa. Im Laufe des Kurses werden wir praktische Desktop Widgets mithilfe der PuMa-Umgebung erstellen und Testen. Diese Widgets lassen sich je nach dem wo sie benötigt werden platzieren und werden dort nach einem erneuten Pu-Make generiert.
Viel Spaß mit PuMa!
Frank Schwalfenberg

Für Infos zum Zugang wenden Sie sich bitte an Stephan.Rinke@vhs.essen.de !